Hilfen zur Erziehung

Per Gesetz hat „jeder junge Mensch (…) das Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit“ (§1 Abs. 1 SGB VIII). Aber was passiert, wenn Förderung nicht ausreicht und Erziehungsbemühungen keine erwünschte Wirkung zeigen?

 

Das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) formuliert daher mit den Hilfen zur Erziehung (§§27 ff) Hilfeangebote, die Familien in Anspruch nehmen können, wenn sie nicht weiterwissen. Jonathan entwickelt dann im Auftrag der regionalen Jugendämter passgenaue Hilfen.